Süße Lamingtons…

… mit einem Haps sind die im Mund. IMG_2844 (1)

Dieses Rezept kommt von weit her, in meinem Fall aus Australien! Mein Bruder war mit seiner Freundin vor zwei Jahren dort und brachte das Rezept (auf einem praktischen Küchenmagneten gedruckt) für mich mit, mit der Bitte, dieses ohne viel Zeitverlust für sie zu backen.

Wie gesagt, das ist jetzt fast zwei Jahre her… nicht dass ich meinem kleinem Bruder und seiner Liebsten nicht gerne jeden Wunsch erfülle..gerade wenn es sich um kulinarische Wünsche handelt,  es hat sich nicht ergeben, könnte man sagen. Schande über mein Schwesternhaupt.

Nicht nur in Australien ist dieses Biskuitgebäck mit Schokoladenglasur und Kokosraspeln beliebt, es ist auch ein auf dem Balkan verbreiteter Nachtisch und nennt sich dort Čupavci.

Es ist steckt keine Zauberei dahinter, man kann sich Das Rezept eigentlich sogar ganz gut merken.


So viel zum Basiswissen. On y va!

Schürze um und los!

Ihr benötigt für 25 – 30 stk :

  • 4 Eier
  • Mark aus einer halben Vanilleschote (oder 1P. Vanillezucker)
  • eine Prise Salz
  • 200g Zucker (dann ist es aber schon ziemlich süß)
  • 100ml Öl (z.B. Kokosöl)
  • 125ml Milch
  • 250g Mehl
  • 1 P. Backpulver

Für den Guss :

  • 100g Schokolade (zartbitter)
  • 75ml Sahne

Außerdem Kokosraspel, ca 200g.

Die vier Eier gebt ihr zusammen mit dem Zucker und der Vanille in eine Schüssel und schlagt alles zusammen auf, bis die Masse hell und cremig wird.
img_2815

Jetzt kommt das Öl und die Milch ins Spiel – da ich leider kein Speiseöl oder Butter mehr im Hause hatte, nahm ich mein Kokosfett. Das schmilzt schon bei geringer Temperatur und schmeckt lecker – für diese Küchlein ist das Öl also prädestiniert!

Milch und Öl in den Teig geben und kurz auf niedriger Stufe verrühren.

Nun kommen Mehl und Backpulver in die Masse – beides sieben!

Danach das Mehl- Backpulvergemisch mit einem Teigschaber vorsichtig unter die Masse heben, bis alles einen schönen, homogenen Teig ohne Klümpchen ergibt.

Das war es schon fast.

Gebacken wird der Teig in einer quadratischen Backform, im vorgeheizten Backofen für ca 30min auf 175°. Stäbchenprobe nicht vergessen!

IMG_2814Während der Teig abkühlt können wir uns um die Glasur kümmern. Hierzu wird die Sahne in einem Topf kurz aufgekocht und danach mit der Schokolade in einer Schüssel glattgerührt.

Während die Glasur kurz abkühlt kann der Kuchen in quadratische, mundgerechte Stücke geschnitten werden. Die Stücke werden danach erst in der Glasur, danach in den Kokosraspeln wälzen. Die Stückchen dann im Kühlschrank ruhen lassen.

IMG_2825

Guten Genuss wünsche ich euch und viel Freunde beim Nachbacken 🙂

 

Herzliche Grüße

Katharina ❤

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s